Saubere Luft in Ihrer Organisation, das ist unser Anliegen

Lösungen für alle Ihre Rauch-, Geruchs-, Viren- und Staubprobleme

Schnell zu: Beratung und Produkt

Entfernen Sie Feinstaub mit vier effektiven Tipps I Staubpartikel schnell loswerden

Feinstaub ist gesundheitsschädlich. Das verursacht eine Menge Probleme. Denken Sie an mögliche Fehlzeiten, aber auch an gesundheitliche Probleme. Viele Menschen denken, dass die Luftqualität draußen schlechter ist als drinnen. Das ist ein Irrglaube. Die EPA hat eine Studie durchgeführt, die zeigt, dass die Qualität der Innenraumluft zwei- bis fünfmal schlechter ist als die der Außenluft. Dies ist hauptsächlich auf Chemikalien in der Luft zurückzuführen.

In diesem Artikel lesen Sie, warum Sie Feinstaub in Ihrem Haus entfernen müssen, wie Sie dies tun und wie Sie es messen können.

Welche Gesundheitsrisiken birgt Feinstaub im Haus?

Feinstaub dringt tief in die Lunge des Menschen ein. Besonders in Großstädten sind die Menschen besonders gefährdet. Jedes Jahr sterben maximal etwa 3000 Niederländer an den Folgen von (Ultra-)Feinstaub. Daher ist es sehr wichtig, sich gegen die Risiken zu schützen. Feinstaub verursacht verschiedene ernsthafte Beschwerden, wie z. B.

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Atemprobleme
  • Verschiedene Allergien
  • Erhöhtes Risiko für Lungenkrebs

Glücklicherweise können Sie sich schützen, indem Sie Feinstaub aus Ihrer Umgebung entfernen. Vier effektive Tipps, die tatsächlich funktionieren, sind unten aufgeführt.

Tipp 1: Entfernen Sie Feinstaub mit einem Luftreiniger

Dies ist vielleicht die beste und schnellste Art ultrafeinen Staub zu entfernen. Ein Luftreiniger sorgt dafür, dass die schädlichsten Stoffe und Partikel entfernt werden. Extreme Air Products bietet mit dem EA15 einen attraktiven Luftreiniger an, der auch an der Wand montiert werden kann. Der Vorteil dieses Luftreinigers ist, dass er leise und energiefreundlich ist. Wenn Sie also nach einer schnellen Lösung zur Beseitigung von Feinstaub suchen, dann ist die Verwendung eines Luftreinigers eine gute Option. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dies der Fall ist.

Luftreiniger-gegen-allergien
Der EA15 ist eine gute Wahl, um Feinstaub aus der Luft zu entfernen.

Tipp 2: Lassen Sie den Dunstabzug beim Kochen immer eingeschaltet

Das Forschungsinstitut TNO hat festgestellt, dass die Feinstaubbelastung beim Braten von Fleisch und beim Anbraten von Gemüse besonders hoch ist. Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kommen sogar zu dem Ergebnis, dass beim Braten eines Hamburgers die Menge der Staubpartikel auf das 67-fache der zulässigen Norm ansteigt. Eine gute Möglichkeit Feinststaub beim Kochen zu bekämpfen ist die Dunstabzugshaube immer einzuschalten. Es wird außerdem empfohlen, die Dunstabzugshaube nach dem Kochen 20 Minuten lang eingeschaltet zu lassen. Wenn Sie keine Dunstabzugshaube haben, können Sie auch das Fenster in der Küche öffnen. Dadurch werden jedoch relativ weniger schädliche Partikel wie z. B. Feinstaub entfernt als mit einem Dunstabzug. Wenn Sie also noch keine Dunstabzugshaube haben, sollten Sie eine kaufen.

Das Braten oder Frittieren von Fleisch ist ein großer Emittent von Feinstaub (Quelle: Unsplash)

Tipp 3: Entfernen Sie Feinstaub, indem Sie Ihren Holzofen austauschen

Auch die Holzverbrennung ist eine prominente Quelle für ultrafeinen Staub. Ein Feuerkorb emittiert eine große Menge an schädlichen Staubpartikeln. Laut der Website stookwijzer.nu stößt ein solcher Feuerkorb so viel Feinstaub aus wie eine 3000 Kilometer lange Lkw-Fahrt. Um dieses enorme Verschmutzungsrisiko zu vermeiden, sollten Sie die Anschaffung eines Pelletofens in Erwägung ziehen. Dies kann zu einer erheblichen Einsparung von Emissionen führen. Nach Angaben des Energy Research Centre of the Netherlands (ECM) liegen die PM10-Emissionen pro Kilogramm Brandstoff zwischen 6 und 40 Gramm. Dies, während Pelletöfen 1 oder 2 Gramm PM10 pro Kilo emittieren.

Tipp 4: Rauchen Sie nicht mehr in geschlossenen Räumen

Feinstaubentfernung ist auch durch den Verzicht auf das Rauchen in Innenräumen möglich. Es sollte keine Überraschung sein, dass Zigarettenrauchen die Luftqualität nicht verbessert. Zigarettenrauch enthält alle Arten von gefährlichen Chemikalien, einschließlich Feinstaub. Diese Chemikalien verursachen verschiedene gesundheitliche Probleme. Lungenkrebs ist ein Beispiel dafür. Wenn Sie oder Ihr Mitbewohner rauchen, sollten Sie es draußen tun. Auf diese Weise halten Sie die Raumluft sauber und bekommen auch etwas frische Luft.

Bonustipp: Messen Sie, ob die Maßnahmen die Sie ergreifen Wirkung zeigen

Ein altes Sprichwort sagt: Messen heißt wissen. Dies gilt auch, wenn Sie die oben genannten Maßnahmen zur Beseitigung von Feinstaub ergreifen. Mit einem Feinstaubmessgerät wissen Sie genau, wie viel Feinstaub sich in der Luft befindet und ob die Luftqualität in Ihrer Wohnung gesund ist.

Möchten Sie eine kostenlose Beratung oder ein unverbindliches Angebot?

Mit unseren maßgeschneiderten Lösungen können wir alle Schadstoffe wie Feinstaub effektiv entfernen. Sehen Sie sich unsere Produktseite mit Luftfiltern an oder lesen Sie mehr über den Luftfilter in unserer umfangreichen Beratung. Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie eine unverbindliche Beratung? Rufen Sie +31 20 6464028 an. Oder gehen Sie direkt zu unserem Angebot an Luftreinigern: